AIDA-Formel

AIDA ist eine Abkürzung für ein Werbewirkungs-Prinzip im Advertisement  bestehend aus vier Phasen.

 

  • Attention (Aufmerksamkeit) – Die Aufmerksamkeit des Kunden wird angeregt.
  • Interest (Interesse) – Er interessiert sich für das Produkt. Das Interesse des Kunden wird erregt.
  • Desire (Verlangen) – Der Wunsch nach dem Produkt wird geweckt. Der Besitzwunsch wird ausgelöst.
  • Action (Aktion, Handeln) – Der Kunde kauft das Produkt möglicherweise.


In der Praxis sollte das dann so aussehen:

 

  • Der Kunde soll die neue Botschaft wahrnehmen. Dies wird durch die entsprechenden Werbemaßnahmen bspw. Werbung in den Medien erreicht.
  • Er soll durch das neuartige und meistens ungewöhnliche Versprechen, das Interesse gewinnen.
  • Es wird versucht dem Kunden einzureden, dass das Produkt bzw. die Dienstleistung unbedingt erforderlich ist.

  • Der Schritt von der Kaufbereitschaft zum Kauf erfolgt durch eine gezielte Aufforderung, eine bestimmte Aktion vorzunehmen.

SUPR Coach
Powered by Zendesk