Kaufabbrüche minimieren

Die Gründe dafür sind mannigfaltig. Die Probleme können an zu langen Formularen, an den Zahlungsarten, am Preis oder schlichtweg am Design liegen.
67% aller Bestellungen werden beim allerletzten Schritt abgebrochen. Bis zu diesem Schritt kann durchaus alles gut gelaufen sein. Die alles entscheidende Frage ist nun, warum bricht der Kunde ausgerechnet im letzten Schritt den Kauf ab.

 

Zumeist liegt es nicht am Shop, sondern am Käufer.
57% der bei einer Umfrage befragten Käufer haben angegeben, keine echte Kaufabsicht beim Besuch des Shops gehabt zu haben. Diese stöbernden Kunden schauen sich zumeist viel an, kaufen jedoch am Ende des Besuchs in Ihrem Shops keinen einzigen Artikel.

 

An zweiter Position folgt “der Unentschlossene” Kunde, welcher zuerst alle Artikel in den Warenkorb legt und sich die Kaufentscheidung für später aufhebt. Oftmals vergessen diese Kunden schnell, dass Sie überhaupt etwas in den Warenkorb gelegt haben. Diese beiden Typen von Kaufabbrechern können nicht vom Shop-Betreiber beeinflusst werden.

 

Erst an Position drei folgt ein Faktor, der vom Shop-Besitzer direkt beeinflusst werden kann. 55% der Befragten Käufer brechen den Kaufprozess im letzten Schritt aufgrund von zu hohen Versandkosten ab. 51% der bei der Umfrage befragten gaben an, dass der Kaufabbruch dadurch zustande kam, dass der Warenkorbwert nicht ausreichte um den Wert des Gratisversands zu erreichen. Auch hierbei kann der Shop-Betreiber Abhilfe schaffen und diesen Wert senken.

Alles rund um Versandkosten ist für die Kunden sehr wichtig. Auf dem 5. Platz der häufigsten Gründe für den Kaufabbruch liegen zu spät angezeigte Versandkosten. In deinem Supr Shop werden die Versandkosten schon direkt in der Einzel-Artikel-Übersicht aufgezeigt, damit die Kunden nicht vergrault werden. Auch die Lieferzeit wurde bereits in diesem Bereich angezeigt. Für 24% der Befragten ist eine zu spät oder sogar gar nicht angezeigte Lieferzeit der Kaufabbruchsgrund.

Über folgende Lösungsmöglichkeiten solltest du nachdenken, wenn die Zahl deiner Kaufabbrüche zu hoch wird:

  • Versandkostenfreie Lieferung
  • Versandkostenfreie Lieferung ab einem bestimmten Wert
  • Genauen Liefertermin anbieten
  • Mehr Kundenkontakt über Formulare anbieten

SUPR Coach
Powered by Zendesk